Literaturkreis Zornheim

25.1.2018    „Adressat unbekannt“ von Kathrin Kressmann Taylor
        Vortrag von Ute Graebner-Gallus 
   und Ingeborg Joeres-Weicker
„ Adressat unbekannt“ , der große literarische Erfolg von Kathrine Kressmann Taylor, ist ein Roman von beklemmender Aktualität. Gestaltet als Briefwechsel zwischen einem Deutschen und einem amerikanischen Juden in den Monaten um Hitlers Machtübernahme, schildert er die tragische Entwicklung einer Freundschaft und die Geschichte einer bitterbösen Rache. "Ich habe nie auf weniger Seiten ein größeres Drama gelesen", schreibt Elke Heidenreich in ihrem Nachwort.

22.2.2018    „Ein ganzes Leben“  von Robert Seethaler
Vortag von Christa E. Wolff
⦁        Andreas Egger, der Protagonist erlebt in einem Dorf in den Alpen trotz des harten entbehrungsreichen Lebens Momente der Zufriedenheit und auch des Glücks. Als Waise kommt er in das Haus eines kaltherzigen Bauern, wird erwachsen, arbeitet viele Jahre in einem Bautrupp und begegnet die Liebe seines Lebens, die er bald nach einem Lawinenunglück verlieren wird. Auch der Weltkrieg, in den er freiwillig zieht, verändert seine Lebenseinstellung nicht. Es ist die Genügsamkeit, das Annehmen von Schicksalsschlagen und Einschnitten, die ihm helfen im Alter staunend und zufrieden auf sein Leben zurückzublicken.



22.3.2018                                                                                                                              „Lila“ von  Marilynne Robinson
        Vortrag von Pfarrer Klaus Wallrabenstein
Lila ist ein Findelkind, das von einer Landstreicherin und Überlebenskünstlerin aufgegriffen wird. Als ungleiche Geschwister ziehen sie durch Amerikas harte Jahre, in denen Dürre und Hunger das Leben zeichnen. Als Erwachsene muss sich Lila alleine durchschlagen, bis sie eines Tages im Regen unerwartet einen Unterschlupf findet. Und mehr als das – sie wird mit der Sorge und Zartheit eines Mannes konfrontiert, der ihr Leben und alles, was sie bisher erfahren hat, auf den Kopf stellen wird.
Marilynne Robinson , die große amerikanische Erzählerin und Vorbild einer ganzen Generation von Autorinnen, spürt einfühlsam und eindringlich den ersten und den letzten Fragen nach.

26.4.2018    „Die Orangen des Präsidenten“ von Abbas Khider (Stadtschreiber 2017)
Vortrag von Inge Metz
Nasrijah, Irak 1989: Am Tag der letzten Abiturprüfung wird Mahdi von seinem Freund Ali zu einem Ausflug mit dem Auto eingeladen. Beide werden inhaftiert, Ali verliert sein Leben  und Mahdi verbringt ohne Anklage 2 Jahre im Gefängnis. Er erlebt Folter, Entbehrung und unerfüllte Hoffnung .  Ihn retten Geschichten seiner Kindheit, die ihm in den Sinn kommen.
Der Bezug zum Lebenslauf des Autors ist naheliegend.

7.6. 2018                                                                                                                     „ Ein untadeliger Mann“ von Jane Gardam       
      Vortrag von Inge Metz
Alles an Edward Feathers ist ohne Fehl und Tadel – seine Garderobe, seine Manieren und sein Ruf als Anwalt mit glänzender Karriere in Hongkong. Nun ist er alt und muss mit dem Tod seiner Frau Betty zurechtkommen, so wie er immer mit allem zurechtgekommen ist. Seine perfekte Haltung täuscht alle und manchmal sogar ihn selbst. Doch mit Bettys Tod bricht etwas in ihm auf, und behutsam beginnt Feathers, vergangene Ereignisse ans Licht zu holen. An einem kalten englischen Wintermorgen setzt er sich ans Steuer seines Wagens und fährt los, das eigene Leben zu erkunden. Mit Jane Gardams meisterhaftem Roman über ein Leben im British Empire ist eine große Autorin zu entdecken.


Termine

  • Datum: donnerstags

    Uhrzeit: 19 Uhr

    Kosten: keine

    Ort:
    Ev. Gemeindezentrum Zornheim, Nieder-Olmer-Str. 3

    Leitung:

    Information:
    Ev. Kirchengemeinde Zornheim Nieder-Olmer Straße 3 Tel. 06136 958487