Thor gegen Christus

Die Germanisierung des Christentums in Europa im Frühmittelalter

"Götterkämpfe" wie die zwischen Thor und Christus und die mitunter sehr energische Verbreitung des Christentums durch skandinavische Könige, erwecken auf den ersten Blick nicht den Eindruck, als sei der vorchristliche pagane Polytheismus der Germanen von irgendeinem Einfluss auf das, in Europa von Süden nach Norden vorrückende, Christentum gewesen. Vor dem Hintergrund der Bekehrungsgeschichte der Germanen soll aber hier die Frage beleuchtet werden, wie sehr und in welchen Formen die Übernahme des Christentums durch die Germanen die Vorstellungen und Institutionen des vorreformatorischen Christentums im europäischen Mittelalter selbst beeinflusst und verändert haben.

Termine

  • Datum: Mittwoch, 24.Oktober 2018

    Uhrzeit: 19.30 Uhr

    Kosten:

    Ort:
    Haus der evangelischen Kirche Mainz, Kaiserstraße 37

    Leitung:
    Prof. Dr. Dr. h.c. Rudolf Simek, Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaften, Abteilung für Skandinavistik der Universität Bonn

    Information:
    Evangelisches Dekanat Mainz Rainer Beier, Pfarrer für Stadtkirchenarbeit, Kaiserstraße 37, 55 116 Mainz Telefon: 06131 9600431 Mail: rainer.beier.dek.mainz@ ekhn-net.de