A Girl Walks Home Alone at Night

USA 2014 R.: Ana Lily Amirpour

In der düster-melancholischen Gruselromanze verwandelt die
iranisch-amerikanische Regisseurin Ana Lily Amirpour den
Tschador als Symbol der Unterdrückung in einen
Vampirumhang und somit in ein Zeichen von Macht und
Überlegenheit. Schnell erweist sich also auch der Titel als
eine Finte: Denn hier geht es nicht um Jungfrauen in Gefahr
– so wie das im klassischen Vampirfilm der Fall ist. Es sind
nicht die Frauen, die in den nächtlichen Gassen bangen müssen,
sondern die Männer.
A Girl Walks Home Alone At Night ist ein Film des Auf- und
Umbruchs. Ein Film, in dem eine Frau, die „Böses“ getan hat,
trotzdem mit dem attraktiven Helden in die Dunkelheit brausen
darf. Ein Film, in dem Vergewaltiger und erpresserische
Drogendealer hingerichtet werden, während „gefallenen“
Frauen eine zweite Chance gegeben wird, ohne sie jemals als
Opfer zu degradieren. Ein Film, in dem wir statt des männlichen
den weiblichen Vampir-Blick des bedrohlichen
Begehrens erleben. Ein Film, der nahezu alles richtig macht.

Termine

  • Datum: 9.April 2018

    Uhrzeit: 19.30h

    Kosten: 4,50 Euro , ermäßigt 3,50 Euro

    Ort:
    Palatin, Hintere Bleiche 6-8 , 55116 Mainz

    Leitung:
    Bildungswerk der Diözese Mainz Evangelische Erwachsenenbildung Mainz Kath. und Ev. Hochschulgemeinde Medien.RLP Landeszentrale für politische Bildung RLP

    Information:
    Telefon 06131 9600 421

Termine