Birds of Passage

Birds of Passage

Kolumbien Dänemark Mexiko 2018, R: Cristina Gallego, Ciro Guerra

Der Film zeigt die Anfänge der kolumbianischen Drogenkartelle, erzählt als episches Gangsterdrama – und Parabel über den Untergang einer Kultur durch ihre Verwandlung in eine brutale Wirtschaftsmacht. Etwa eineinhalb Jahrzehnte lang ab 1968 führt der Weg von einfachsten Hütten und archaischen Ritualen zu modernen Villen, teuren Autos und waffenstarrenden Leibwächtertrupps. In einer Wüstengegend feiert zu Beginn des Films ein Wayuu-Clan das Ende des »Jahrs der Abgeschiedenheit« der jungen Zaida, die damit zur Frau geworden ist. Ein Gast der Feier ist der entfernte Verwandte Rapayet, und der setzt sich spätestens beim Tanz mit Zaida in den Kopf, sie zu heiraten. Deren Mutter Ursula, die als Matriarchin die Familiengeschicke lenkt, sieht ihn allerdings nicht als standesgemäßen Bräutigam an und verlangt ein viel zu hohes Brautgeld. Es ist dann ein Zufall, der Rapayet auf die Idee bringt, wie er die Summe zusammenbekommt: Einige Gringos des »Peace Corps« würden gewisse Mengen Marihuana kaufen, um es in die USA zu schmuggeln. Und da gibt es doch noch diesen Familienzweig in den Bergen, der das Zeug anbaut und dem Rapayet und sein Kumpel Moisé 50 Kilo zu günstigen Konditionen abkaufen können …

Aus diesen simplen familiären und ­geschäftlichen Konstellationen entwickeln sich alle folgenden Konflikte, erwächst ein Drama von mörderischer Dynamik.

Termine

  • Datum: Verfügbar bis 12/07/2021

    Uhrzeit:

    Kosten:

    Ort:
    https://www.ardmediathek.de/video/filme/birds-of-passage-gruene-gold-der-wayuu/one/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTNkYmVhNmVmLWQ4MjktNGFhMS04YTJkLTRmM2I0OGU3MjFjZQ/

    Leitung:

    Information:
    Evangelische Erwachsenenbildung Mainz, Tel. 06131-9600421