Filmmittwoch in der Evangelischen Kirche Zornheim

Die Banalität des Bösen/Lichtblicke

05.02.2020 Labyrinth der Lügen*

Der Film spielt Ende der 1950er Jahre, zur Zeit des deutschen Wirtschaftswunders.Die Ereignisse der NS-Zeit und des Zweiten Weltkriegs geraten langsam in Vergessenheit.

Ein junger Staatsanwalt ermittelt und sucht trotz Ablehnung und Widerstand nach Tätern und Zeugen aus dieser Zeit. Unterstützung erhält er vom hessischen Generalstaatsanwalt.

04.03.2020 Arthur und Klara*

Arthur und Klara treffen sich zufällig in einem Hotel in Amsterdam. Beide haben den gleichen Plan.Sie wollen sich vom Leben verabschieden. Ihre Diskussion über den Sinn des Lebens mündet in den Kompromiss, den letzten Abend gemeinsam zu verbringen. Im nächtlichen Amsterdam erleben sie noch einmal das bunte Leben, das sie schon fast hinter sich gelassen haben.

08.04.2020 Am Ende das Beste*

Zwei Männer teilen sich zufälligerweise ein Zimmer im Krankenhaus. Beide haben nur noch einige Monate zu leben und wünschen sich, ihre restliche Zeit so zu verbringen, wie sie es immer wollten. Sie wollen auch herausfinden, wer sie eigentlich wirklich sind. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg. Dabei entwickelt sich eine Freundschaft und sie lernen, das Leben zu genießen, mit Einsicht und Humor.

06.05.2020 Birnenkuchen*

Louise bewirtschaftet einen Birnen- und Lavendelhof in der Provence, ist allerdings in finanziellen Schwierigkeiten. Auf dem Weg zurück vom Markt fährt sie einen Mann an und verletzt ihn leicht. Sie nimmt ihn mit und pflegt ihn. Pierre ist ein Sonderling. Er fühlt sich wohl bei der Familie. Nach einigen Verwicklungen bringt Louise ihn aber wieder in die Stadt. Als eine schwierige Situation bevorsteht, kehrt er zurück um ihr auf dem Hof zu helfen.

 

Termine

  • Datum: Erster Mittwoch im Monat

    Uhrzeit: 19.30 Uhr

    Kosten: keine

    Ort:
    Evangelische Kirche Mainz- Zornheim, Nieder - Olmer - Straße

    Leitung:
    Beate Zehrfeld und Team

    Information:
    *der Originaltitel darf nicht beworben werden